Dienstag, 6. April 2010

Die Bandscheibe

Im Krankenhaus, jedoch noch vor der unvermeidlichen OP, habe ich die Sachensucherins kennen gelernt, durch welche ich auf die Idee mit meinem  Blog kam. Da ich auf ihrer Seite die schönen Narbenfotos bestaunen durfte möchte ich hier zeigen, dass sie alle sehr ähnlich aussehen. 


Bei mir wurde jedoch, anders als bei Sandra, eine voll bewegliche Bandscheibe eingesetzt (was es alles gibt !). Ich bin gespannt ob ich -wie angekündigt- im Sommer am Flughafen bei der Sicherheitskontrolle piepsen werde, einen entsprechenden Ausweis habe ich bekommen. Tja, das ist dann mein erstes Erstzteil das hoffentlich sehr lange hält:
Für ganz Hartgesottene hier ein link zu der OP (am Modell,also blutfrei!) dazu, den ich mir zum Glück erst anschließend angesehen habe.
http://streaming.aesculap.de/aesculap/web/CW/activ_C_Surgical_Technique.asx

Direkt nach der OP waren die vom Bandscheibenvorfall verursachten Schmerzen und motorischen Einschränkungen im re. Arm und der Hand weg! Jetzt, drei Wochen später, kann ich mich recht schmerzfrei bewegen, allerdings noch sehr eingeschränkt. Morgen gehts los mit Krankengymnastik und ich hoffe im Mai meine Arbeit wieder aufnehmen zu können.

Kommentare:

  1. Huhu,

    habe die OP auch gerade hinter mich gebracht.

    Deine Seite ist interessant und informativ.

    Grüßlis von Vera

    AntwortenLöschen
  2. iris---schnfeld@yahoo.de31. Dezember 2011 um 13:56

    ICH LEIDE FÜRCHTERLICH;WIE ERKLÄRE ICH DEM DOC WAS ICH FÜR EINE OP AN DER BANDSCHEIBE HABEN MÖCHTE:::WELCHES KRANKENHAUS FÜHRT DIESE OP DURCH?können keine blutige op durchführen wegen meiner gesundheitlichen vorgeschichte.bitte um antwort

    AntwortenLöschen

Hier seid ihr eingeladen, Meinungen, Grüße oder andere Nettigkeiten zu hinterlassen!