Sonntag, 6. März 2011

Bevor der Winter vorbei ist...

...habe ich noch schnell eine dicke lange Strickjacke auf den Nadeln. Die Wolle (Schachenmayr nomotta Speed, Farbton Schlamm, Nadelstärke 8) habe ich günstig als 1000g Paket erstanden. Meine Mustervorlage habe ich für das Foto dazu gelegt, kürzer soll es werden, kein Mantel. Erst wollte ich das farbige Zickzack weglassen, das ist mir zu viel, doch ohne wurde es zu langweilig, so dass ich mich nach langer Suche für eine dezentere Variante entschieden habe. Leider muß ich wieder viel rechnen, da im Heft mit bedeutend dünnerer Wolle gearbeitet wird, aber ich freue mich schon sehr auf das Ergebnis.



Die Weste ist übrigens auch schon fertig, ein Bild wenn ich sie trage folgt, liegend läßt sie sich nicht gut fotografieren. Doch hier schon mal ein Ausschnitt, auf dem das Muster erkennbar ist, dachte mir Lochmuster und Fallmaschen eignen sich gut für Frühjahr und Bändchengarn!

Kommentare:

  1. Wow! Ich bin total beeindruckt! Zum einen von der Jacke, die wahnsinnig schön aussieht, zum anderen davon, dass du dabei auch noch wegen der Garnstärke umrechnen musst und es doch perfekt funktioniert!

    Auf die Westenfotos bin ich auch schon gespannt!

    Liebste Sonntagsgrüße
    Kirstin

    AntwortenLöschen
  2. Oh, danke!
    Ganz so perfekt klappt es nicht immer, wie dir die Fotos meiner anderen Jacken vielleicht zeigen.
    LG Ute

    AntwortenLöschen

Hier seid ihr eingeladen, Meinungen, Grüße oder andere Nettigkeiten zu hinterlassen!