Dienstag, 14. Juni 2011

Nordsee

 
Es ist schön, spontan zu sein, auch wenn man dadurch nicht an alles denkt. Aber meist klappt es dann doch irgendwie. Jedenfalls haben wir uns Freitag Abend überlegt, dass es schön wäre am nächsten Morgen für ein paar Tage an die Nordsee zu fahren. Gesagt, getan. Weder die Wettervorhersage noch einer der Staus auf der Autobahn konnte uns abhalten, selbst welchen Ort wir ansteuerten, entschieden wir erst als wir fast da waren. Diese Entscheidung mußten wir noch mehrmals ändern, denn außer uns waren tatsächlich noch mehr Leute auf die gleiche Idee gekommen und an der ersten Zimmervermittlung ernteten wir nur mitleidige Blicke. Das passierte nicht noch einmal, denn in den Nachbarorten hatten die Vermittlungsbüros schon geschlossen. Einige Schauer später -ich schwöre, meine Hose klebte an mir und ich bin nicht mal sicher, ob meine Regenjacke undicht war oder ich nur gefroren habe- entdeckten wir in Harlesiel dieses Schild:

Zur Qualität des Zimmers lasse ich mich nicht weiter aus, die Lage jedoch war gut und das Frühstück ebenfalls, das mußte reichen. Die restliche Zeit waren wir sowieso unterwegs.


Hafenfest Carolinensiel


Zum Glück schien am Sonntag die Sonne, wir haben die Zeit im Strandkorb und im Watt verbracht,

klar, spontan verreisen heißt auch ohne Jeans zum wechseln oder Badesachen...





einen Snack auf dem Hafenfest in Carolinensiel eingenommen, Kaffee und friesischen Tee zu uns genommen und uns darüber geärgert, dass in Touristenzentren offenbar auf Kundenzufriedenheit kein Wert gelegt wird.

schön war´s, aber Gäste hatte man scheinbar nicht nötig

Egal ob es darum geht, wie schnell die Bedienung in einem fast leeren Lokal zum Gast kommt, wieviele Gäste deshalb vor einer Bestellung wieder gehen, bestellte Sachen vergessen werden oder reklamiert wird. Ich schwöre, das Pfeffersteak, das sich in der Sauce aus dem Tetrapack gegen das Ertrinken wehrte, weil es noch ein Baby war und nicht schwimmen konnte, hatte mein vollstes Mitleid. Es tat mir so leid, dass ich ihm die Schmach des fotografiert werdens ersparen wollte. Schade, dass man es nicht nachwiegen konnte, denn ganz dreist wurde behauptet, dass alle dort servierten Steaks 200g wiegen. Damit war das Thema erledigt. Die meisten Gäste kommen scheinbar sowieso nicht wieder.

sehr renovierungsbedürftiges Hotel, Restaurant nicht empfehlenswert

Für Pfingsmontag waren viele Wolken angesagt, so dass wir uns für einen Besuch im Deutschen Marinemuseum Wilhelmshaven entschieden haben.

Sehr eindrucksvolles Ölgemälde!


Diese Schiffe u. das U-Boot konnten vollständig erkundet werden!

Glücklicherweise klappte die Heimfahrt ohne Stau, so dass es ein rundum gelungenes Wochenende war. Zum Abschluß noch zwei lustige Autos, die uns begegneten!


Kommentare:

  1. seufz ...wie toll! ..also bis auf das Restaurant ...aber spontan wegfahren und dann auch noch ans MEER ...sehr supi toll das!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Das Marinemuseum alleine war bestimmt schon die Reise wert.
    Allerdings klappt sowas bei uns nie so auf die Schnelle. Schon wegen unserem Vierbeiner müssen wir vorher planen und schauen, daß wir ein Zimmer oder eine Wohnung bekommen.
    Aber ich finde es klasse, wenn jemand so spontan sein kann. Ich geh da oft seeeehr geplant ran. ;-)

    Liebe Grüße von Birgit

    AntwortenLöschen
  3. wow... das war ja Abenteuer pur!! ...mit dem Restaurant finde ich natürlich ein starkes Stück, das dürfte sich hier in Spanien niemand erlauben... hier gibt es nämlich ein offizielles Reklamationsbuch (Oja de Reclamación), das ist eine behördliche Urkunde und wenn man sich darin beschwert geht eine Ausfertigung an die Behörde und der Geschäftsbetreiber wird verwarnt oder mit einem Bussgeld bestraft, kommte es öfter vor, wird das Geschäft von der Policia Local unter Umständen sogar geschlossen...
    sonnige Grüsse aus Málaga
    Reifi

    AntwortenLöschen
  4. Ach wie schön... So ein spontaner Ausflug ist meistens am schönsten. Auch wenn das Hotel/Restaurant mies waren - Hauptsache ist doch, dass ihr euch davon nicht habt die Laune vermiesen lassen :-) Schöne Bilder!
    LG; dieMia

    AntwortenLöschen
  5. oh, da warst du ja bei mir in der nähe :)
    schade, dass du soviel pech hattest.
    wir fahren meist nach dangast.. nicht "haute volee" aber das frühstück und der kuchen im kurhaus ein gedicht und der einzige kurtaxenfreie strand der nordsee inmitten von künstleratmosphäre.
    die fischerdörfer (ausser kurhaus dangast)sind wohl nur was für einen kurzbesuch - essen und/oder trinken dort in einem lokal sollte man besser lassen. ich hab auch die erfahrung gemacht, es ist grausig überteuert und obendrein noch schlecht.
    ganz anders sind da die inseln! da schmeckts und man findet sogar etliche lokale zu moderaten preisen.
    ansonsten hat friesland und die wesermarsch ja noch einige sehenswerte stellen. und die lokale dann wieder zum festland hin, werden auch wieder besser.
    erinner dich an die schönen momente.. es war ja bestimmt nicht der hotels oder restaurants, weswegen du hochgefahren bist.
    also... schöne rückblicke an deinen ausflug
    wünscht dir
    alke

    AntwortenLöschen

Hier seid ihr eingeladen, Meinungen, Grüße oder andere Nettigkeiten zu hinterlassen!