Sonntag, 10. Juli 2011

Wieder OP?

Das auf dem Bild Dargestellte geht mir grade durch den Kopf. So ungefähr jedenfalls, konnte nicht alles so im Details auf das Foto bringen ;-)


Erinnert ihr euch an mein Innerstes ? Und die Suche nach einer Ursache? Die soll jetzt da sein, gefällt mir aber gar nicht. Also ich könnte mich damit anfreunden, wenn man sie microchirurgisch beheben könnte. Aber das geht nicht, sagt man. Die Prothese müßte raus, der Störenfried (Osteophyt) welcher meinen Nerv bedrängt soll weggefräst, die Wirbel versteift werden. Die OP würde natürlich nicht so leicht wie die 1. (war die LEICHT?), denn die Prothese ist ja richtig eingewachsen, es müßte nach dem Entfernen verplattet werden. Möchte ich mir das vorstellen? Wie man an meiner Halswirbelsäule rumprockelt, wohlmöglich etwas abbricht, fräst, schraubt... nö. Mit dem Gedanken kann ich mich einfach nicht anfreunden. Dazu muß sicher die Wirkung der Schmerztherapiebehandlung erst völlig nachlassen.

Und das ist noch nicht alles, aus dieser miesen Woche. Mein Schatz kommt am kommenden Freitag auch wieder unters Messer. Dieses Mal keine Arthroskopie, man öffnet die Schulter ganz um zu schauen, was nicht in Ordnung ist.

Kommentare:

  1. Liebe Ute,
    das sind echt keine schönen Aussichten. Und eine OP am Halswirbel ist mega schlecht!
    Kopf hoch Kleene - dat wird schon wieder!
    Aber das Bild sieht cool aus!!
    Liebe Grüße Synke

    AntwortenLöschen
  2. Ohjeh ohjeh ich wünsche gute Besserung, hört sich ja alles nicht so wirklich prickelnd an.......

    Liebe Grüße, Birgit

    AntwortenLöschen
  3. Das klingt ja alles sehr unappetitlich und ernst. Ich drücke die Daumen für deinen Liebsten, dass alles gut geht und dir, dass die OP nicht notwendig wird...

    LG, dieMia

    AntwortenLöschen
  4. Wenn schon, dann richtig, nicht wahr?
    Ich werde am Freitag Daumen drücken, damit die OP Deines Mannes gut verläuft.
    Deine OP stelle ich mir echt gruselig vor, ich hoffe Du bist in guten Händen wenn es soweit ist. Wann ist Deine OP?
    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Danke für eure Aufmunterung. Noch kann ich mich nicht durchringen zur OP. Vielleicht reicht es ein paar Tage drüber zu schlafen oder noch eine Beratung.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Ute

    Uuups. Weisst du was - ich nehm dich jetzt einfach mal ganz doll fest in den Arm. Und dann schenk ich Dir Kraft, Glück, Zuversicht, Hoffnung, alles Liebe!
    Du wirst ganz Bestimmt Deinen Weg bezüglich der OP finden und das Richtige tun.
    Wir sind bei Dir - ich denke an Dich! Und Deinem Mann von Herzen alles Liebe! Das wird gut! Ganz bestimmt!

    Mit liebevollen Lächelgrüesslis und einem Energieschub für Dich
    Dein Fränzi Sternenzauber

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Ute,
    ich sitz gerade mit großen Augen vor deiner Post.
    Bin überrascht was es nicht alles gibt.
    Deine Bewegungseinschränkungen kommen mir bekannt vor.
    Mir ergeht es mit Dauerschmerz und extremen Einschränkungen und Schmerzen genua so.
    Nur ich bin zum Glück nicht operiert.
    HWS von 2 bis 6 sind verschlissen und bei einem ist Vorsicht geboten, doch keeein Grund zu einer OP geschweige das etwas unternommen wird.
    Nachts hau ich mir die Nächte um die Ohren und krieg enorme Kopfschmerzen, steh ich auf / setz mich sind sie fast weg.
    Doch Schwindel etc. bleiben.
    Wenn du magst, schreibe mir mal.
    Ich hab da noch so eine Idee und evtl. einen Vorschlag.
    Drück die Däumchen für deinen Mann.
    Liebe Grüße,Moni

    AntwortenLöschen
  8. Au weia, das sind ja gleich 2 heftige OPs. Ich hätte echt Schiss, mich an der HWS operieren zu lassen.
    LG Sabine

    AntwortenLöschen
  9. wie schrecklich! ich möchte dir alles gute wünschen und deinem schatz auch und viel, viel stärke.
    welch grosses glück, wenn man gesund ist!
    lg
    alke

    AntwortenLöschen

Hier seid ihr eingeladen, Meinungen, Grüße oder andere Nettigkeiten zu hinterlassen!