Sonntag, 15. Februar 2015

Pullover in Meeresfarben

So sieht es aus, wenn man fußkrank ist, hier mal ohne Spezialschuh, den ich noch zum laufen brauche....oh so schön, Jaipur von Filati, mercerisierte Baumwolle, mega dünn, daher doppelt genommen und mit Nadel 3 gestrickt. Erster Versuch (siehe 2.Fotos) mit ab und zu einem weißen Faden, gefiel mit aber nicht (zu unruhig), daher wurde die Arbeit eines ganzen Tages wieder aufgeribbelt, mehr folgt!

Dazu gibt es wegen Erkältung unendlich viel Tee.


Sonntag, 8. Februar 2015

Frühlingshafter Pullover

Bei "Tauschticket" habe ich diese schöne Wolle mit einem angefangenen Teil (ca.20cm) ertauscht. Wie der Zufall es wollte, paßte die Weite und ich habe frei diesen Pulli gestrickt, glatt rechts, Passe und Ärmelbündchen Perlmuster über zwei Reihen, die Farben sind etwas schwächer als auf den Fotos.

Rubino von Bertagna Filati, 50%Viscose und je 25% Acryl und Baumwolle,  Nadelstärke 4
Ließ sich ganz toll verarbeiten!




Freitag, 6. Februar 2015

Tunika, Hängerchen, Sommertop, Pullunder !?

Schon seit Jahren habe ich cremeweiße Wolle von Schewe, Veronique, 70% Baumwolle, 30% Viskose, Nadelstärke 3,5 bis 4 liegen. Nun habe ich beim Stöbern im Web bei Drops eine kostenfreie, gut erklärte Anleitung gefunden, die mir für dieses Material gefällt, Modell 440/4 von Junghans. Da ich jedoch kein Fan von Zählmustern bin, war ich erst skeptisch, habe es aber doch gut hinbekommen. Noch 2/3 des Vorderteils stricken sowie Hals-/Armausschnitte aufhübschen, dann ist er sie es (siehe Titel oben ;-) fertig.
Die Wolle ist sehr unregelmäßig, sieht wie unordentlich gestrickt aus und der Viskosefaden liegt nur locker um die Baumwolle herum, so dass man ihn nicht immer packt: definitif nicht mein Lieblinggarn!


Mittwoch, 4. Februar 2015

Quirly fertig gestrickt und OP

Schon vier Wochen arbeitsunfähig und geheingeschränkt,was bleibt da viel zu tun außer stricken?

Zuerst habe ich die Weste Quirly aus Lana Grossa Classic Tweed fertig gestellt, angezogen sieht sie ordentlicher aus, könnte aber ein wenig kleiner sein. Ehrlich gesagt hat mir das Stricken solch großer Runden keinen Spaß gemacht und an einer Stelle mußte ich improvisieren, da mir die Anleitung keine Hilfe war, hat aber geklappt. Genau an dieser Stelle war ich wohl nicht die Einzige, denn ich bin über meinen Blog von einer anderen Strickerin angeschrieben worden, als sie über drei Wochen auf eine Reaktion der Dame wartete, die diese Anleitung verkauft. Ich hoffe, dass auch sie ihre Weste inzwischen zufriedenstellend fertig hat.






Dieses mal war es mein linker Fuß, welcher nun seit über einem halben ja so sehr schmerzte, trotz Einlagen und Schuhänderung, dass der Hallux valgus operiert werden mußte. Zwei Tage hatte ich Gips, danach muß ich für sechs Wochen Tag und Nacht ein Hightec-Schuh tragen. 2/3 der Zeit sind um. Foto von der Narbe und dem grün-blau-geschwollenen Fuß? Nö.........